Herausforderungen bei der Rekrutierung internationaler Krankenschwestern in Deutschland

Der Mangel an qualifizierten Pflegekräften ist seit vielen Jahren eine Belastung für das deutsche Gesundheitssystem. Deutschland braucht dringend weiteres Pflegepersonal, um das Gesundheits- und Pflegesystem auf dem derzeitigen Qualitätsniveau zu halten. Aufgrund der wichtigen Rolle des Pflegepersonals in der Gesundheitsversorgung wird zunehmend versucht, den Personalmangel durch die Anwerbung von Fachkräften aus dem Ausland zu beheben. Dadurch können die Arbeitgeber in Deutschland, die Pflegekräfte selbst und ihre Herkunftsländer gleichermaßen von einer Zusammenarbeit profitieren.

Die Rekrutierung ist jedoch kein einfacher Prozess und wird von vielen Herausforderungen begleitet. Die Herausforderungen für ausländisches Pflegepersonal betreffen vor allem administrative Hürden, Sprachbarrieren und soziale Integration, insbesondere kulturelle Fragen, wobei sich letztere auch als Schlüsselfaktoren für eine langfristige Bindung an das Unternehmen herausgestellt haben.

Es ist wichtig, den Prozess der Rekrutierung zu verstehen und die verschiedenen Fristen, Anforderungen und Kriterien, die sie erfüllen müssen, um zu reisen, einen Arbeitsplatz zu finden und sich in Deutschland zu registrieren.

Die meisten dieser Herausforderungen verstärken sich, wenn die Krankenschwestern ohne Unterstützung einer Vermittlungsagentur migrieren, da sie den Prozess selbst ohne Ausbildung oder administrative Unterstützung bewältigen müssen

Wird einer der erforderlichen Tests nicht bestanden, kann sich das Verfahren noch weiter verzögern, was zusätzliche verfahrenstechnische und finanzielle Herausforderungen mit sich bringt, sowohl für Sie als auch für den Arbeitgeber.

Eine weitere Gruppe von Hindernissen, die sich durch die gesamten Einstellungsverfahren ziehen, sind personenbezogen und können mit anfänglichen Gefühlen wie Zweifel, Frustration, Schock und Traurigkeit.

Bessere Informationen für Unternehmen, ein bundesweit einheitliches Verfahren zur Anerkennung der beruflichen Qualifikation von Pflegekräften und transparentere Zuwanderungsregelungen würden ebenfalls zu einer erfolgreichen internationalen Rekrutierung beitragen. Effizientere Plattformen für die Stellensuche und ein Zertifizierungsverfahren für Personalvermittlungsagenturen sind ebenfalls erforderlich, um interessierten Arbeitgebern ein größeres Gefühl der Sicherheit zu vermitteln.

Einstellungsverfahren für die reibungslose Eingliederung des medizinischen Personals

Die Gesundheitsbranche sieht sich derzeit mit mehreren Personalproblemen konfrontiert, z. B. mit dem Mangel an Pflegekräften, einer alternden Belegschaft im Gesundheitswesen, Burnout, hoher Personalfluktuation und Erschöpfung aufgrund der Pandemie. Deshalb ist es sehr wichtig geworden, einen guten Einarbeitungsprozess einzuführen. Wenn das Onboarding richtig gemacht wird, schafft es engagierte und einsatzbereite Mitarbeiter, die bereit sind, einen langfristigen Beitrag für Ihre Praxis zu leisten.

Beginnen Sie immer mit einem Plan. Entwickeln Sie einen Masterplan für die Aufnahme und Orientierung mit einer detaillierten Liste von Punkten für die Zulassung, die Einschreibung und die Erläuterung des Orientierungsprozesses. Legen Sie einen Zeitplan fest und nennen Sie die für die einzelnen Bereiche zuständigen Mitarbeiter. Eine vollständige Onboarding-Roadmap führt neue Mitarbeiter durch alle erforderlichen Trainings zur Einhaltung der Vorschriften. Ein solider Onboarding-Prozess für das Gesundheitswesen trägt dazu bei, dass der Mitarbeiter die volle Verantwortung für sensible Informationen übernimmt, und stellt sicher, dass alle gesetzlich vorgeschriebenen Unterlagen gesammelt und abgelegt werden.

Zudem hilft eine Onboarding-Checkliste den Arbeitgebern, in den ersten Tagen eines neuen Mitarbeiters den Überblick zu behalten und zu vermeiden, dass wichtige Details verloren gehen.

Sowie wenn Sie Ihrem neuen Mitarbeiter einen Mentor zur Seite stellen, bauen Sie sofort eine Beziehung auf, verschafften ihm Zugang zum bestehenden Netzwerk der Person und ebnen den Weg für neue Arbeitsbeziehungen.

Die Strukturierung eines soliden Einführungsprozesses erfordert mehrere Versuche und Fehler, um ihn richtig zu gestalten. Außerdem ist es sehr wichtig, die Fortschritte des neuen medizinischen Personals in den verschiedenen Phasen des Einführungsprozesses regelmäßig zu bewerten. Prüfen Sie, wie Sie sich anpassen, und geben Sie Feedback zu etwaigen Problemen. Bitten Sie Ihre neuen Mitarbeiter außerdem um Ihre Meinung zu Ihrem Onboarding-Prozess. Nehmen Sie die erforderlichen Änderungen vor und überarbeiten Sie Ihren Einführungsprozess entsprechend.

 

Warum braucht Deutschland Pflegekräfte? Ist es einfach, als Pflegekraft nach Deutschland einzuwandern?

Mit steigender Lebenserwartung und einer alternden Gesellschaft, verbunden mit der sinkenden Zahl junger Berufsanfänger, steigt in Deutschland der Bedarf an professioneller Pflege und medizinischer Grundversorgung. Aufgrund der zunehmenden Verrentung der Bevölkerung und intensiver Erkrankungen haben viele europäische Länder, darunter auch Deutschland, einen immensen Mangel an Pflegekräften. Die deutsche Regierung versucht, dieses Problem durch die Anwerbung von Pflegekräften aus anderen Ländern zu lösen. Deutschland ist eines der wohlhabendsten Länder Europas mit einem ausgezeichneten Gesundheitssystem, so dass es für Krankenpfleger viele Möglichkeiten gibt, in verschiedenen Positionen zu arbeiten. Darüber hinaus wird das Angebot an Pflegeberufen in Deutschland immer größer, da der Lebensstandard in Deutschland dies erfordert und die Gehälter für Krankenpfleger recht attraktiv sind. Nicht nur die Löhne für Krankenpfleger in Deutschland sind viel höher als in anderen Ländern, sondern es gibt in Deutschland auch viele freie Stellen für Krankenpfleger, was eine Win-Win-Situation für Pflegefachkräfte darstellt.

In der Vergangenheit war es nicht einfach, als Pflegekraft nach Deutschland einzuwandern, aber mit der steigenden Nachfrage nach diesen Fachkräften ist das Verfahren einfacher geworden. Bewerber können sogar nach Abschluss der Schule ein Visum beantragen, wenn sie über Sprachkenntnisse bis zum Niveau B2 verfügen. Sie können in Deutschland eine Ausbildung in der Krankenpflege beginnen und werden während dieser Ausbildung bezahlt. Voraussetzungen für ein Pflegestudium in Deutschland sind ein Schulabschluss und von der Hochschule anerkannte Zeugnisse, der Nachweis von Deutschkenntnissen (in der Regel auf B2-Niveau) und ein Vertrag mit einem Ausbildungsträger, der in der Regel eines der Partnerkrankenhäuser der Schule ist. Noch bessere Chancen haben Sie, wenn Sie eine Ausbildung als Krankenpfleger/in absolviert haben, denn in diesem Fall können Sie die Anerkennung Ihrer Kenntnisse in Deutschland beantragen, und wenn diese den deutschen Standards entsprechen, können Sie sofort anfangen zu arbeiten.

Deutschland ist nicht eines der einfachsten Länder, um als Krankenpfleger auszuwandern, aber wenn alle Dokumente und Anforderungen erfüllt sind, ist es unumgänglich, dort als Krankenpfleger zu arbeiten. Die Nachfrage nach Krankenpflegern in Deutschland ist so groß, dass alle interessierten Bewerber willkommen sind, und deshalb werden Krankenpfleger in Deutschland gebraucht.

Medizinische Fachberufe sind sehr gefragt in Deutschland

In der heutigen Zeit ist die Medizin ein Segen für uns alle und die Nachfrage nach diesem Beruf steigt von Tag zu Tag. Alle Länder unterstützen Medizinstudenten, aber die Studenten entscheiden sich für ein Medizinstudium in Deutschland, weil hier weniger oder keine Studiengebühren anfallen. Deutschland zählt zu den besten Ländern für ein Medizinstudium in Europa, da es einige der führenden Universitäten hat.Abgesehen davon kann man in Deutschland schneller und einfacher als in anderen Ländern wertvolle Erfahrungen im medizinischen Bereich sammeln. Einerseits empfehlen deutsche Krankenhäuser und Kliniken nicht so oft, ihre Patienten in andere Staaten zu schicken, da sie viel für ihr Gesundheitssystem ausgeben. Auf der anderen Seite können internationale Studierende viele großzügige Stipendien in Anspruch nehmen, die von deutschen öffentlichen Universitäten bereitgestellt werden.

Wie wir alle wissen, hat Covid-19 die ganze Welt in Mitleidenschaft gezogen, und daher wird der medizinische Beruf weltweit gefragt sein. Darüber hinaus ist die Arbeitslosenquote in Deutschland deutlich niedriger als in anderen europäischen Ländern. Laut einigen Statistiken gibt es derzeit viele unbesetzte medizinische Stellen in Deutschland, was den Bedarf an medizinischem Personal in Deutschland zeigt. Ein Medizinstudium in Deutschland ist vorteilhaft, weil es weltweit anerkannt ist. Man kann in den meisten europäischen Ländern als Arzt arbeiten, nachdem man in Deutschland studiert hat.

Mit dem aufkommenden technischen Fortschritt in der Medizin wird der Nachwuchs im deutschen Gesundheitssystem dringend benötigt. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach internationalen Ärzten in Deutschland stetig an und es bietet eine Vielzahl von Karrieremöglichkeiten als Arzt. Man kann zum Beispiel in Krankenhäusern, Kliniken, Gesundheitszentren, Altenpflegeeinrichtungen oder in der häuslichen Pflege arbeiten. Darüber hinaus sind medizinische Forschung und Lehre einige der anderen Berufsfelder, die mit der Medizin verbunden sind, aber von allen akademischen Bereichen verdienen Ärzte die höchsten Gehälter in Deutschland und das medizinische Ausbildungssystem in Deutschland ist in der ganzen Welt hoch angesehen.

Zusammen mit dem Arztberuf kann man nach zwei Jahren Arbeit in Deutschland problemlos eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Deutschland entwickelt sich sehr schnell und stellt Gesundheitspersonal aus der ganzen Welt ein.

Deshalb sind medizinische Berufe in Deutschland sehr gefragt und man muss auch an die anderen Vorteile denken, die Deutschland bietet und die es sonst nirgendwo gibt.

Prüfungen für den Pflegeberuf in Deutschland?

(Wenn ich mich in einem anderen Land aufhalte, welche Kriterien müssen erfüllt sein, um mich in Deutschland für einen Pflegeberuf bewerben zu können?)

Deutschland ist sehr streng mit seinem Prüfungsverfahren und seinen Regeln und Vorschriften. Deutschland hat eine hohe Nachfrage nach internationalen Bewerbern, die in Deutschland als Krankenschwester arbeiten wollen.

Personen aus allen Ländern haben die Möglichkeit, Krankenschwester oder Krankenpfleger in Deutschland zu werden und in Deutschland zu arbeiten und zu leben. Sobald Sie einen Arbeits- oder Ausbildungsvertrag haben, können Sie ein Visum für Deutschland beantragen.

Das deutsche Abitur oder die “Deutsche Internationale Abiturprüfung” (DIAP) ermöglicht Ihnen den direkten Zugang zu deutschen Hochschulen: Ihr Schulabschluss wird in Deutschland als gleichwertig anerkannt.

In Deutschland besteht für die meisten Studierenden die Möglichkeit, eine Ausbildung in einem deutschen Krankenhaus zu absolvieren. Bevor Sie sich für eine Ausbildung in einem Krankenhaus bewerben, sollten Sie mindestens über Deutschkenntnisse auf B2-Niveau verfügen, da Sie in der Lage sein müssen, mit Ihren Patienten auf Deutsch zu kommunizieren.

Die Erfüllung dieser Sprachvoraussetzungen ist eine wesentliche Voraussetzung für ein Studium der Krankenpflege in Deutschland als internationaler Student. Wenn Sie angenommen werden, erhalten Sie eine theoretische und praktische Ausbildung von insgesamt drei Jahren und verdienen dabei ein Gehalt zwischen 1.000 und 1.200 Euro im Monat.

Am Ende Ihrer Ausbildung müssen Sie eine staatliche Prüfung bestehen, um Ihre Ausbildung erfolgreich abzuschließen. Nach Abschluss der Ausbildung können Sie in Krankenhäusern, Pflegeheimen, ambulanten Pflegeeinrichtungen, Krankenkassen usw. arbeiten.

Zusätzlich zu diesen Untersuchungen muss man eine Zertifizierung durch einen deutschen Arzt vorlegen, dass man körperlich und geistig gesund und damit für eine Tätigkeit im Pflegeberuf geeignet ist.

Außerdem benötigen Sie einen Nachweis, dass Sie nicht vorbestraft sind, um Ihre Vertrauenswürdigkeit zu beweisen. Die Pflegeberufe (Fachkrankenpfleger/in, Altenpfleger/in und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in) sind in Deutschland reglementierte Berufe. In allen medizinischen Berufen gemeinsam ist, dass das Führen der Berufsbezeichnung geschützt ist. Abschließend kann es behauptet werden, dass man so viele Prüfungen bestehen und so viele Nachweise erbringen muss, um seine Fähigkeiten als Pflegekraft zu beweisen.