favicon-carelend
Support Center
copy

Copy Link

Arztbesuch

In Deutschland haben Sie die „freie Arztwahl“, was bedeutet, dass Sie selbst entscheiden können, zu welchem Arzt Sie gehen wollen. Ihre erste Anlaufstelle ist normalerweise Ihr Hausarzt. Er wird Sie grundsätzlich an eine ausgebildete Fachkraft oder an eine Klinik überweisen. Wo Sie einen Arzt Ihres Vertrauens finden können, erfahren Sie zum Beispiel hier:

auf der Website Ihres Wohnsitzes

in der Weißen Liste der Bertelsmann Stiftung

bei der unabhängigen Patientenberatung

auf der Seite der Kassenärztlichen Vereinigung Ihres Bundeslandes

im Telefonbuch unter der Rubrik „Ärzte“ oder auf der Seite des Telefonbuchs

Wenn Sie einen Arzt gefunden haben, ist es ideal, in der Arztpraxis anzurufen und einen Termin zu vereinbaren. Das hat den Vorteil, dass Sie nicht lange warten müssen. In dringenden Fällen können Sie auch einfach vorbeikommen.

Sie brauchen klinische Hilfe, aber die Praxis Ihres Hausarztes ist gerade nicht geöffnet? Dann können Sie die 116 117 für die bundesweit flächendeckend vorhandene Notfallambulanz wählen. Sie ist kostenlos aus dem Festnetz und den Mobilfunknetzen und für alle Kassen- und Privatpatienten zugänglich. Wenn Sie jedoch eine Krise haben, zum Beispiel eine lebensbedrohliche Situation, sollten Sie trotzdem die Notrufnummer 112 wählen.

Für Sie als Patient entstehen keine Kosten. Der Facharzt stellt Ihnen die Kosten nicht in Rechnung, sondern rechnet sie unkompliziert mit Ihrer Krankenkasse ab.

Krank werden ist in jedem Fall besser nicht. Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen verhindern dies. In Deutschland gibt es keine Pflichtimpfungen, einige Impfungen werden aber empfohlen. Diese werden dann ebenfalls von den Krankenkassen bezahlt. Welche Impfungen das sind, können Sie zum Beispiel bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung oder bei Ihrem Arzt herausfinden.

Die Krankheiten, gegen die Sie geimpft sind, werden im Impfpass dokumentiert. Es gibt auch verschiedene Vorsorgeuntersuchungen, von denen einige gesetzlich vorgeschrieben sind. Für Säuglinge und Kinder gibt es die U1-U9-Untersuchungen. Entwicklungsstörungen und Krankheiten können auf diese Weise frühzeitig erkannt und behandelt werden. Auch für Erwachsene gibt es zahlreiche Untersuchungen zur Vorsorge und Früherkennung, zum Beispiel das Hautkrebs-Screening oder zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungen. Die Krankenkasse gewährt häufig einen Bonus, wenn Sie diese Untersuchungen konsequent durchführen lassen.

Was this helpful?
هل كان هذا مفيدا؟
War dies hilfreich?

    How could it be better?

      كيف يمكن أن يكون أفضل؟

        Wie könnte es besser sein?

          What went wrong?

          The information is confusingThe solution doesn't workI don't like the product or policyOther

            العربية ما الخطأ؟

            المعلومات محيرةالحل لا يعمللا أحب المنتج أو السياسةآخر

              Was schief gelaufen ist?

              Die Angaben sind verwirrendDie Lösung funktioniert nichtIch mag das Produkt oder die Richtlinie nichtAndere