favicon-carelend
Support Center
copy

Copy Link

Visum für ein Start-Up-Unternehmen

Willkommen in Deutschland. Damit Sie hier ein Unternehmen gründen können, benötigen Sie eine Aufenthaltserlaubnis (Im Zuwanderungsgesetz regeln zwei Titel die Bestimmungen zur Einreise und zum Aufenthalt: die Niederlassungserlaubnis und die Aufenthaltsbefugnis. Die Aufenthaltserlaubnis ist zeitlich befristet und wird zu einem bestimmten Zweck wie Beschäftigung, Ausbildung und Familienzusammenführung oder aus humanitären, völkerrechtlichen oder politischen Gründen erteilt) zur Ausübung einer selbständigen Tätigkeit.

Wenn Sie sich bereits in Deutschland aufhalten, eine Aufenthaltserlaubnis zu einem anderen Zweck oder ein Existenzgründervisum haben, das explizit für die Selbstständigkeit erteilt wurde, Ihre Existenzgründung proaktiv geplant und in einem Businessplan dokumentiert haben, können Sie den Aufenthalt der Selbstständigen für den Zweck nutzen. Informationen zur Planung Ihrer Existenzgründung und zur Erstellung des Businessplans finden Sie hier.

Sind Sie noch in Ihrem Herkunftsland?

Dann müssen Sie bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung in Ihrer Weltkarte ein Deutschland-Unternehmervisum für die Selbstständigkeit beantragen. Die Kontaktpersonen in Ihrem Herkunftsland finden Sie auf der Weltkarte. Ideal ist es, wenn Sie sich vor der Antragstellung überlegen, welche Berichte Sie von der zuständigen deutschen Auslandsvertretung benötigen.

Deutsche Auslandskammern und Wirtschaftsverbände können ebenfalls Unterstützung bieten. Auch Institutionen an dem Ort, an dem Sie sich in Deutschland niederlassen möchten, können Unterstützung bieten:

Zum Beispiel die Industrie- und Handelskammern in allen Bundesländern. Die Auslandsvertretung leitet den Visumantrag an die Ausländerbehörde Ihres zukünftigen Wohnortes in Deutschland weiter. Zu den Ausländerbehörden gehören verschiedene Behörden und Berufsverbände. 

Die Bearbeitungszeit beträgt in der Regel zwei bis vier Monate. Unter dieser Voraussetzung entscheidet die diplomatische Vertretung, ob ein Einreisevisum für Ihre geplante Tätigkeit erteilt werden kann. Das erteilte Einreisevisum ist in der Regel für drei Monate befristet und sollte in eine langfristige Aufenthaltserlaubnis durch die Ausländerbehörde in Deutschland umgewandelt werden. Sie brauchen sich nicht um ein Einreisevisum zu bemühen, wenn Sie Ihren Wohnsitz in Australien, Israel, Japan, Kanada, der Republik Korea, Neuseeland, dem Vereinigten Königreich des Unglaublichen England, Nordirland oder den USA haben.

Dann können Sie ohne Visum nach Deutschland einreisen und die entsprechende Aufenthaltserlaubnis vor Ort in höchstens drei Monaten beantragen. Mit einer Aufenthaltserlaubnis zur Selbstständigkeit können Sie in Deutschland ein Unternehmen oder eine freiberufliche Tätigkeit gründen. Welche Art der Existenzgründung für Sie ideal ist, können Sie hier herausfinden.

Was this helpful?
هل كان هذا مفيدا؟
War dies hilfreich?

    How could it be better?

      كيف يمكن أن يكون أفضل؟

        Wie könnte es besser sein?

          What went wrong?

          The information is confusingThe solution doesn't workI don't like the product or policyOther

            العربية ما الخطأ؟

            المعلومات محيرةالحل لا يعمللا أحب المنتج أو السياسةآخر

              Was schief gelaufen ist?

              Die Angaben sind verwirrendDie Lösung funktioniert nichtIch mag das Produkt oder die Richtlinie nichtAndere