favicon-carelend
Support Center
copy

Copy Link

Forschung in 5 Schritten

In 5 Schritten zur Forschung in Deutschland

Um in Deutschland in der Forschung zu arbeiten, sollten Sie sich am besten schon in Ihrem Heimatland um eine Stelle bemühen. Ob an Hochschulen, Forschungsinstituten oder in der Industrie – Deutschland bietet qualifizierten Menschen aus dem Ausland eine große Vielfalt an Forschungsmöglichkeiten. Im Internet finden Sie zahlreiche Jobportale, die eine Stellensuche speziell für Forschung und Wissenschaft anbieten. Eine Übersicht über diese Jobportale finden Sie auf der Seite Forschung in Deutschland.

Mindesteinkommen

 Um als Forscher in Deutschland zu arbeiten, müssen Sie nachweisen, dass Sie Ihr Leben hier finanzieren können. Dazu benötigen Sie ein monatliches Nettoeinkommen von etwa 1.890 Euro in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Schleswig-Holstein und 1.610 Euro in den Bundesländern Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Für internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind diese Gehaltsgrenzen jedoch in der Regel kein Thema: Viele wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland werden nach Tarif bezahlt und können mit einer Vollzeitstelle problemlos das Mindesteinkommen erreichen. Der Deutsche Hochschulverband informiert auf seiner Website über die Bildungsmöglichkeiten für wissenschaftliche Mitarbeiter an öffentlichen Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

Stipendien

Auch mit einem Forschungsstipendium können Sie die Finanzierung Ihres Arbeitsforschungsaufenthaltes sichern. Das lohnt sich vor allem dann, wenn Sie für einen bestimmten Zeitraum ein Projekt in Deutschland durchführen wollen. Viele Institutionen fördern internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus allen Fachrichtungen. Eine Übersicht finden Sie auf der Website von Forschung in Deutschland.

Wer braucht kein Visum?

Sie haben einen Wohnsitz in der EU, Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz? Dann können Sie ohne Visum nach Deutschland einreisen. Nachdem Sie eine Stelle gefunden haben, können Sie sofort mit der Recherche beginnen.

Als Einwohner Australiens, Israels, Japans, Kanadas, der Republik Korea, Neuseelands, des Vereinigten Königreichs England und Nordirland oder den USA können Sie ohne Visum nach Deutschland einreisen. Ihre Aufenthaltserlaubnis können Sie bei der zuständigen Behörde erhalten, nachdem die Einreise die Ausländerbehörde eingeholt hat.

Wer braucht ein Visum?

Forscherinnen und Forscher aus allen anderen Ländern benötigen für die Einreise nach Deutschland ein Visum zu Visum zu Forschungszwecken. Welche Voraussetzungen für die Erteilung eines Visums gelten, erfahren Sie in der Sektion Visum für die Forschung.

Die Aufenthaltserlaubnis zu Forschungszwecken (§ 18d AufenthG) wird für etwa ein Jahr erteilt und berechtigt Sie während Ihres Forschungsaufenthalts in Deutschland zu einer Tätigkeit im Bildungsbereich.

Beantragen Sie ein Familienvisum

Als Einwohner eines EU-Landes haben Ihr Ehepartner und Ihre Kinder die gleichen Rechte und die gleiche Freizügigkeit wie Sie und können ohne Visum mit Ihnen hierher ziehen. Wenn Sie nicht aus der EU kommen, aber eine Aufenthaltserlaubnis als Wissenschaftler oder Forscher haben, hat Ihr Ehepartner ebenfalls das Privileg einer Aufenthaltserlaubnis, mit der die betreffende Person jeden Arbeitsplatz in Deutschland anerkennen kann. Außerdem können Sie Ihre Kinder mitnehmen.

Tipps zu Schule und Kinderbetreuung erhalten Sie bei uns im Portal. Eine Broschüre des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge informiert Sie über die Erkenntnisse zum Aufenthaltsrecht für internationale Wissenschaftler und Forscher in Deutschland.

Karrierechancen für Ehegatten

Viele Hochschulen in Deutschland unterstützen Ihren Partner ebenfalls bei der Arbeitssuche. Sogenannte duale Karriere-Services und die Willkommenszentren der Hochschulen begleiten Ihre Familie und Sie auf dem Weg nach Deutschland und helfen Ihnen, sich einzugewöhnen. Das Angebot umfasst unter anderem die Suche nach einem Sprachkurs für Ihren Ehepartner, einen Kindergartenplatz für den Nachwuchs oder eine Wohnung in Ihrer neuen Heimat.

Rund vierzig Hochschulen sind derzeit im Dual Career Network Deutschland (DCND) angesprochen. Eine Liste finden Sie hier. Wenn der Arbeitgeber Ihrer Wahl nicht auf dieser Liste steht, informieren Sie sich über dessen Unterstützungsangebote zum Thema Familie.

Weitere Tipps zur Eingewöhnung

Vor einem Forschungsaufenthalt in Deutschland stellen sich für Forscher weltweit verschiedene Fragen. Das Portal “ Forschung in Deutschland“ gibt Ihnen wichtige Tipps für Ihre Vorbereitung. In unserer Sektion „Leben in Deutschland“ finden Sie viele Tipps, die Ihnen das Ankommen in Deutschland erleichtern. Ob die Anmeldung beim Einwohnermeldeamt, die Eröffnung eines Kontos, die Suche nach einem Loft oder eine schöne Zeit für die ganze Familie

Deutsch macht das tägliche Leben einfacher

Als Forscher oder Wissenschaftler müssen Sie in der Regel keine deutschen Sprachkenntnisse nachweisen, da in internationalen Forschungsteams oft Englisch gesprochen wird. Auch Ihre Ehepartner müssen keine Kenntnisse der deutschen Sprache haben. Die deutsche Sprache hilft Ihnen beim Austausch mit deutschen Kollegen, Studenten oder Mitarbeitern in Unternehmen und Verwaltung. Sprachkenntnisse helfen Ihnen und Ihrer Familie ebenfalls, sich in Deutschland einzuleben und eine neue Heimat und Freunde zu finden.

Angebote zum Deutschlernen

Überall gibt es mehr Möglichkeiten, Deutsch zu lernen. Ob ein Sprachkurs in der Gruppe, Online-Tutorials oder eine Vokabel-App – nützliche Tipps rund um die deutsche Sprache finden Sie hier im Portal.

Was this helpful?
هل كان هذا مفيدا؟
War dies hilfreich?

    How could it be better?

      كيف يمكن أن يكون أفضل؟

        Wie könnte es besser sein?

          What went wrong?

          The information is confusingThe solution doesn't workI don't like the product or policyOther

            العربية ما الخطأ؟

            المعلومات محيرةالحل لا يعمللا أحب المنتج أو السياسةآخر

              Was schief gelaufen ist?

              Die Angaben sind verwirrendDie Lösung funktioniert nichtIch mag das Produkt oder die Richtlinie nichtAndere