favicon-carelend
Support Center
copy

Copy Link

Wohnungssuche

In Deutschland gibt es ein großes Angebot an hochwertigen Mietwohnungen. Viele Deutsche kaufen sich deshalb keine Immobilie, sondern mieten eine Wohnung. Wir sagen Ihnen, wie Sie eine Wohnung finden können und geben Ihnen Tipps, was Sie beim Einzug beachten sollten.

In den ersten Wochen, bis Sie in Deutschland eine Wohnung zur Miete oder zum Kauf gefunden haben, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Hotels kosten im Durchschnitt etwa 90 Euro pro Nacht. Für eine möblierte Zwei- bis Drei-Zimmer-Wohnung auf Zeit sollten Sie je nach Lage und Region etwa 500 bis 1.200 Euro pro Monat einplanen. Jugendherbergen verlangen in der Regel zwischen 20 und 30 Euro pro Nacht. Und dann gibt es natürlich auch noch die Möglichkeit, über Online-Portale, die den Kontakt zu Einheimischen einbeziehen, eine Unterkunft in deutschen Privatwohnungen zu finden.

Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern wohnen die meisten Deutschen zur Miete – aus ganz einfachen Gründen: In Deutschland gibt es viele Mietwohnungen in allen Gegenden und Preisklassen, von der kleinen Wohnung bis zur Villa mit Garten. Viele dieser Mietwohnungen sind in einem sehr guten Zustand und unterscheiden sich in der Qualität nicht von Eigentumswohnungen. Außerdem gibt es in Deutschland einen besonderen Mieterschutz, der vor extremen Mieterhöhungen und unbegründeten Kündigungen schützt.

Eine Wohngemeinschaft ist eine echte Option für Personen, die schnell Kontakte finden und einen günstigen Mietpreis erzielen müssen. In einer WG hat in der Regel jeder ein eigenes Zimmer. Die meisten Wohnungen teilen sich die Küche und die Bäder. Die Miete und die Kosten für Strom, Internet und Telefon werden ebenfalls geteilt. Die Küche oder das gemeinsame Wohnzimmer ist normalerweise das Herzstück der Wohngemeinschaft. Hier können Sie gemeinsam kochen oder in geselliger Runde zusammensitzen. Wenn Sie das Bedürfnis haben, für sich zu sein, können Sie einfach den Eingang Ihres Zimmers hinter sich schließen.

In Deutschland sind Wohngemeinschaften nicht nur etwas für Studenten. Auch Auszubildende und Berufstätige leben in WGs, vor allem wenn sie neu in der Stadt sind oder das lebendige Miteinander schätzen. Vor allem in größeren Städten gibt es zahlreiche Wohngemeinschaften.

Häufig finden Studierende Wohngemeinschaften auf den Schwarzen Brettern der Hochschulen oder auf der Seite des Studentenwerks an ihrer Hochschule. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) bietet zusätzlich verschiedene Tipps zur Wohnungssuche an.

Sie können über Online-Wohnungsbörsen nach einem Zimmer in Ihrer Stadt suchen oder selbst ein Gesuch aufgeben.

Ob Sie eine Wohnung oder ein Haus mieten oder kaufen wollen: Wohnungs- und Hausangebote finden Sie in den Servicestellen der Zeitungen und auf Immobilienplattformen im Internet, wo derzeit die meisten der verfügbaren Wohnungen und Häuser inseriert werden. 

Das Angebot und die Nachfrage nach Wohnungen und Häusern in Deutschland sind stark von der jeweiligen Region abhängig. Während Mieter oder Käufer der idealen Immobilie in ländlichen Gegenden im Großen und Ganzen bekannt sind, suchen Eigentümer in größeren städtischen Gemeinden in der Regel einige wenige, eng verbundene Personen. Vor allem in den Metropolregionen um München und Frankfurt kann sich die Wohnungs- oder Haussuche als etwas mühsam erweisen.

In Großstadtregionen kann es durchaus sinnvoll sein, einen Immobilienmakler zu beauftragen. Makler dürfen in Deutschland keine Provision von mehr als 90 Tagesmieten für ihre Dienstleistung verlangen. In jedem Fall müssen Sie möglicherweise die Provision zahlen, wenn Sie den Makler mit der Suche selbst beauftragt haben. Wenn Sie sich für eine Immobilienanzeige bei einem Immobilienmakler anmelden, müssen Sie laut Gesetz keine Provision zahlen.

Wie in jedem Land der Welt sind die Mietkosten für Wohnungen und Häuser je nach Region sehr unterschiedlich. In Großstädten müssen Sie für jeden Quadratmeter rund 14 Euro für Miete und Nebenkosten wie Heizung, Wasser und Gas einplanen. In Kleinstädten und auf dem Land werden normalerweise etwa 8 Euro pro Quadratmeter berechnet.

Was this helpful?
هل كان هذا مفيدا؟
War dies hilfreich?

    How could it be better?

      كيف يمكن أن يكون أفضل؟

        Wie könnte es besser sein?

          What went wrong?

          The information is confusingThe solution doesn't workI don't like the product or policyOther

            العربية ما الخطأ؟

            المعلومات محيرةالحل لا يعمللا أحب المنتج أو السياسةآخر

              Was schief gelaufen ist?

              Die Angaben sind verwirrendDie Lösung funktioniert nichtIch mag das Produkt oder die Richtlinie nichtAndere