favicon-carelend
Support Center
copy

Copy Link

Was ist eine Lehre?

In Deutschland gibt es einen außergewöhnlichen Ansatz, um einen Beruf zu erlernen: das duale Berufsausbildungssystem.

Die duale Berufsausbildung umfasst eine Menge praktischer Arbeit. Sie dauert in der Regel zwischen zwei und dreieinhalb Jahren und besteht aus zwei Phasen: Jede Woche verbringst du ein paar Tage oder längere aufeinanderfolgende Blöcke in einer Berufsschule. Hier vermitteln Sie Lehrkräfte theoretisches Wissen. An anderen Tagen sind Sie in einem Betrieb und wenden dieses Wissen an, indem Sie zum Beispiel mit einer Maschine umgehen. Du bekommst auch mit, wie der Betrieb funktioniert, was er macht und ob du dir vorstellen kannst, später dort zu arbeiten.

Die Kombination aus Theorie und Praxis bereitet die Lernenden besonders gut auf das vor, was Unternehmen von ihnen erwarten: Fachwissen, aber auch die sinnvolle Auseinandersetzung mit der Anwendung dieses Wissens. Und bei rund 325 wahrgenommenen Ausbildungsklassen in Deutschland finden Sie mit Sicherheit eine, die Ihnen gefällt und die Ihren Fähigkeiten entspricht. Welcher das sein könnte, können Sie zum Beispiel auf einer der zahlreichen Vorbereitungsmessen herausfinden, die regelmäßig in verschiedenen deutschen Städten und Gemeinden stattfinden. Welche Börsen es gibt und wann und wo sie stattfinden, kannst du auf der Website von Planet Beruf nachlesen.

Das duale Berufsausbildungssystem eröffnet Ihnen hervorragende Chancen auf dem Arbeitsmarkt und ist daher bei deutschen Schülern besonders bekannt: Rund 66% aller Jugendlichen, die die Schule verlassen, machen anschließend eine Ausbildung. 

Welche Voraussetzungen Sie erfüllen sollten, um eine Ausbildung in Deutschland zu beginnen, erfahren Sie hier.

In Deutschland erhalten Sie während der dualen Berufsausbildung eine monatliche Vergütung von Ihrem Arbeitgeber. Im Großen und Ganzen erhalten Studenten derzeit 963 EUR brutto. Das hängt von deinem Beruf und dem Bereich ab, in dem du arbeitest. Bei einer Ausbildung zum/zur Mechatroniker/in liegt das typische Monatsbrutto zum Beispiel bei 1.152 Euro. Die Vergütung der Auszubildenden steigt mit jedem Lehrjahr. Von diesem Betrag wird der Beitrag zur Sozialversicherung abgezogen. Wenn Sie mehr als 9.744 Euro im Jahr verdienen, müssen Sie zusätzlich Steuern zahlen. Was Sie in den verschiedenen Ausbildungsberufen verdienen, können Sie in der Veröffentlichung des Bundesinstituts für Berufsbildung herausfinden.

Die duale Ausbildung beginnt in der Regel am ersten August oder ersten September eines jeden Jahres.  Neben der praktischen Arbeit im Betrieb besuchst du während deiner Ausbildung die Berufsschule. Dort lernst du nicht nur Deutsch, Englisch und Sozialkunde. 66% der Stunden bestehen aus Punkten, die für deine Ausbildung besonders wichtig sind. Während deiner Ausbildung hast du jedes Jahr mindestens 24 Arbeitstage oder einen Monat Urlaub – allerdings nur, wenn die Schule Ferien hat.

Ihre Ausbilder, Ihre Mentoren und Ihre Mitarbeiter werden Sie bei Ihrer Ausbildung unterstützen. Nach dem ersten Teil Ihrer Ausbildung müssen Sie eine Zwischenprüfung ablegen, in der Sie zeigen müssen, was Sie in der Schule gelernt haben und wie Sie es im Unternehmen anwenden. Die Ausbildung endet mit einer Abschlussprüfung. Die Prüfungen werden in der Regel in deutscher Sprache abgehalten. Wenn Sie erfolgreich sind, haben Sie gute Möglichkeiten für eine Karriere in der deutschen Wirtschaft.

Was this helpful?
هل كان هذا مفيدا؟
War dies hilfreich?

    How could it be better?

      كيف يمكن أن يكون أفضل؟

        Wie könnte es besser sein?

          What went wrong?

          The information is confusingThe solution doesn't workI don't like the product or policyOther

            العربية ما الخطأ؟

            المعلومات محيرةالحل لا يعمللا أحب المنتج أو السياسةآخر

              Was schief gelaufen ist?

              Die Angaben sind verwirrendDie Lösung funktioniert nichtIch mag das Produkt oder die Richtlinie nichtAndere