favicon-carelend
Support Center
copy

Copy Link

Formen der Weiterbildung

Nutzen Sie die Weiterbildung, um sich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln, Ihren Horizont zu erweitern und bis zum Rentenalter beschäftigungsfähig zu bleiben. Egal, ob Sie erst seit kurzem in Deutschland sind und an Ihren Deutschkenntnissen arbeiten müssen, ob Sie neue Fachkenntnisse in einem bestimmten Bereich benötigen oder ob Sie Verwaltungsaufgaben übernehmen wollen, mit einer Weiterbildung können Sie sich hier weiterbilden. Vertieftes Lernen unterstützt Sie dabei, Ihre fachlichen und individuellen Fähigkeiten auszubauen oder sich etwas Neues anzueignen.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie Ihr aktuelles Wissen erweitern können: Die Teilnahme an Workshops oder hochrangigen Lehrveranstaltungen in Ihrem Unternehmen ist ebenso sinnvoll wie das Kennenlernen eines anderen Aufgabenbereichs, die Teilnahme an externen Schulungen oder ein berufsbegleitendes Studium.

In dem vermeintlichen „Training am Arbeitsplatz“ werden Sie von einem kompetenten Vertreter begleitet. Hier finden Sie ganz bestimmte Lösungen für Fragen, die Sie gerade in Ihrer Arbeit bewältigen und bei deren Lösung Sie Unterstützung wünschen. Je nach Tätigkeit können die Inhalte von der Bedienung einer explizit in Ihrem Unternehmen eingesetzten Software über die Betreuung eines bestimmten Kunden bis hin zur Pflege einer anderen Maschine reichen.

Die betriebliche Weiterbildung bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie sich in der Regel während der Arbeitszeit mit Hilfe eines Kursleiters neue Fähigkeiten aneignen und diese direkt bei Ihrer regulären Arbeit anwenden können. Auf diese Weise bleiben Sie fit für den Job und meistern auch neue Schwierigkeiten im Beruf.

Innerbetriebliche Schulungen sind häufig speziell auf die Themen der Beschäftigten zugeschnitten. Je nach Betrieb und Unternehmen kann das Angebot von einem Prolog zu einem anderen Produkt oder einer Programmiersprache bis hin zu Rhetorik Seminaren reichen. Seminare über Druck oder Friedensstiftung, produktives Zusammenleben oder das Erlernen der englischen Sprache sind ebenfalls möglich, neben zahlreichen anderen Möglichkeiten. Oft übernimmt Ihr Arbeitgeber die Kosten.

Die Handwerkskammern und die Industrie- und Handelskammern in Deutschland bieten so genannte Fortbildungslehrgänge an, zum Beispiel, wenn Sie scharf auf den Titel sind, können Sie sich in der Börse qualifizieren oder sich darauf vorbereiten, ein Experte im kaufmännischen Bereich zu werden. Die Fortbildungen sind gesetzlich geregelt und enden in der Regel mit Prüfungen, und erst nach bestandener Prüfung darfst du dich Fachkraft oder Betriebsleiter nennen. Weitere Daten zum Thema Aufstiegsfortbildung finden Sie hier.

Deutschland ist ein außerordentlich formelles Land, wenn es um Vermerke geht, und Zertifikate sind wichtig. Diese machen sich nicht nur gut im Lebenslauf und bei einer Bewerbung, sondern sind manchmal sogar unerlässlich, wenn Sie zum Beispiel in einem Kunstbetrieb eine größere Verantwortung übernehmen oder den Betrieb führen müssen. Seit einigen Jahren können Sie in der Regel ein Studium an der Universität mit einem Master oder einem betriebswirtschaftlichen Abschluss beginnen.

In Deutschland kann das Studium ebenfalls berufsbegleitend absolviert werden. Sie können zwischen verschiedenen Möglichkeiten wählen: Sowohl ein Fernstudium als auch ein so genanntes Teilzeitstudium sind möglich.

Der Vorteil eines Fernstudiums ist, dass Sie nicht häufig in der Schule sein müssen. Sie können Ihr Studium an jedem beliebigen Ort absolvieren und müssen häufig nur für die Prüfungen in die Hochschule gehen. Die grundlegenden Lernmaterialien und Aktivitäten werden Ihnen normalerweise nach Hause geschickt oder Sie können sie im Internet einsehen und bearbeiten. Bei einem berufsbegleitenden Studium ergänzen Sie das erworbene Wissen in Vorlesungen und Veranstaltungen, die am Abend oder am Wochenende stattfinden. Voraussetzung für ein Fernstudium oder ein berufsbegleitendes Studium ist in der Regel die Hochschulzugangsberechtigung, z. B. haben Sie wahrscheinlich das Abitur oder einen identischen Abschluss erworben.

Haben Sie einen Beruf außerhalb der EU erlernt und möchten diesen in Deutschland ausüben? In der Regel müssen Sie Ihren Berufsabschluss in Deutschland anerkennen lassen. Daten zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse können Sie hier einsehen.

Wenn Ihnen noch ein paar Fähigkeiten für die volle Anerkennung fehlen, können Sie in Deutschland eine sogenannte Anpassungsqualifizierung machen. Der Inhalt dieser Kompetenzmaßnahme kann je nach Beruf und Kenntnisstand sehr unterschiedlich sein. Denkbar ist zum Beispiel das Erlernen von Deutschkenntnissen oder die Vertiefung von technischen oder theoretischen Kenntnissen. Wenn Sie den Kurs abschließen, können Sie Ihren Berufsabschluss als gleichwertig anerkennen lassen und in Deutschland Ihren Beruf ausüben. 

Tipp: Seit dem 2015er Aufenthaltserlaubnis gibt es in Deutschland eine weitere, die Sie zur Teilnahme an einer Anpassungsqualifizierung berechtigt. Was Sie bei der Beantragung beachten müssen, erfahren Sie in unserem Visumbereich. Während Ihrer Weiterbildung, zum Beispiel in der Kranken- und Altenpflege, können Sie ab sofort als Pflegefachkraft tätig werden. Sie können auch jede Arbeit bis zu zehn Stunden pro Woche erledigen und Geld verdienen.

Sie können sich bereits auf Deutsch verständigen und kommen im Alltag gut zurecht, aber im Beruf fehlen Ihnen manchmal die richtigen Worte und Fachbegriffe. Dann sollten Sie sich nach einem aufgabenbezogenen Sprachkurs umsehen. Gute Fachkenntnisse in Deutsch helfen Ihnen nicht nur im Umgang mit Partnern, sondern auch dabei, Ihre Fachkenntnisse in Versammlungen, bei Kunden oder in Gesprächen mit der Verwaltung zu unterstreichen. In bestimmten Berufen – zum Beispiel in der Kranken- und Altenpflege – müssen Sie zusätzlich berufsbezogene Deutschkenntnisse nachweisen, um in Ihrem Beruf arbeiten zu können. Wie Sie sich am besten mit der deutschen Sprache vertraut machen können, welche Anbieter es gibt und welche Kosten auf Sie zukommen, erfahren Sie in unserem Bereich “ Deutsch lernen „.

Tipp: Für ausländische Fachkräfte sind berufsbezogene Sprachkurse von Bedeutung, aber auch zahlreiche Deutsche nehmen regelmäßig Sprachkurse wahr. Zum Beispiel, um ihre Englischkenntnisse zu verbessern oder um in einer weiteren Sprache fit zu bleiben, die sie im Berufsleben brauchen.

Weiterbildung findet nicht nur im Beruf statt. Sie fördern zahlreiche Fähigkeiten, die für Ihren Beruf von Vorteil sind, auch im Privatleben: Sie können zum Beispiel von privaten Kontakten oder Sprachpaaren profitieren und an Ihrem Deutsch arbeiten. Ob Sie aus privatem Interesse einen fremden Dialekt oder eine Programmierung lernen oder ab sofort Organisations- und Führungsaufgaben in einem Verein übernehmen, Sie können diese Fähigkeiten auch auf Ihrem fachlichen Weg vorantreiben. Es lohnt sich immer wieder zu recherchieren, was die Volkshochschulen in Deutschland zu bieten haben. Für Studierende lohnt es sich in vielen Fällen, die verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten an den Hochschulen zu erkunden.

Immer mehr Kurse werden auch im Modul Online-Nachhilfeunterricht angeboten. Das kann für Sie von Vorteil sein, wenn Sie zeitlich und räumlich flexibel lernen möchten. Bei vielen Bildungsanbietern können Sie ab sofort zwischen Online-Kursen wie MOOCs (Massive Open Online Courses), Lernphasen oder gemischtem Lernen wählen und computergestützte Medien wie DVDs oder CDs nutzen. Wichtig ist, was für ein Lerntyp Sie sind. Während bei Online-Kursen häufig keine Präsenzzeiten vorgesehen sind und Sie sich den Stoff separat aneignen können, beinhaltet Blended Learning eine Mischung aus Präsenz- und Online-Kursen.

Was this helpful?
هل كان هذا مفيدا؟
War dies hilfreich?

    How could it be better?

      كيف يمكن أن يكون أفضل؟

        Wie könnte es besser sein?

          What went wrong?

          The information is confusingThe solution doesn't workI don't like the product or policyOther

            العربية ما الخطأ؟

            المعلومات محيرةالحل لا يعمللا أحب المنتج أو السياسةآخر

              Was schief gelaufen ist?

              Die Angaben sind verwirrendDie Lösung funktioniert nichtIch mag das Produkt oder die Richtlinie nichtAndere